Aktuelle Informationen

Schüleraustauschmessen – Termine für 2013

Ein Jahr lang in einem fremden Land zur Schule gehen, die Sprache und die Kultur kennen lernen, Freundschaften und neue Perspektiven gewinnen und sich persönliche und beruflich weiterentwickeln – viele Jugendliche sind fasziniert vom Schüleraustausch und möchten diese einmalige Chance nutzen. Um eines Tages jedoch wirklich in einem Flugzeug in die weite Welt zu sitzen, reicht die Idee allein aber noch lange nicht. Denn es erfordert sehr viel Organisationsaufwand, bis es so weit ist. Hier geht es zu den Terminen für 2013.

Ganz am Anfang steht dabei die Informationssuche: Welche Möglichkeiten und Vorteile bietet ein Auslandsjahr? Wer ist überhaupt dafür geeignet? Wie findet man die beste Organisation? Wann und wohin soll es ins Ausland gehen? Welches Programm sollte man wählen? Wie viel kostet ein Austausch und wer soll das alles bezahlen? Viele Fragen, auf die es aber auch Antworten gibt. weiterlesen »

Der Reiseführer – Dein treuer Begleiter

Der Grund für den Entschluss zu einem Schüleraustausch ist meist nicht nur der, ein anderes Land und seine Kultur kennen zu lernen, sondern ein bestimmtes Land und seine Kultur kennen zu lernen. Um sich für das richtige Land entscheiden zu können, genügen allerdings nicht nur dir Grundkenntnisse oder gar die Erwartungen, die man an dieses Land stellt: Es gilt, sich vorher umfangreich über das Land zu informieren. weiterlesen »

Rucksack zu gewinnen

Bald ist es soweit, das große Abenteuer Schüleraustausch wartet schon! Aber bevor du Freunden und Verwandten für die nächsten Monate Lebewohl sagst um eine andere Kultur hautnah zu erleben und Erfahrungen zu machen, die du nie vergessen wirst, solltest du dir einen Moment Zeit nehmen, um an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. Denn unter allen Teilnehmern verlosen wir einen Rucksack der Marke Chiemseee – ein praktischer und stylischer Begleiter für die spannende Zeit im Ausland!

Rucksack zu gewinnen
weiterlesen »

Koffer oder Rucksack – Das passende Gepäck für den Schüleraustausch


Die Packliste ist eine große Hilfe bei der Frage danach, was eigentlich alles mit ins Auslandjahr gehen soll – doch packt man seine ganzen Sachen nun besser in einen Koffer oder doch lieber in einen Rucksack? Darauf gibt es keine pauschale Antwort – jeder muss für sich einige Fragen klären. Zum Beispiel: Wird man in seinem Auslandsjahr eher an ein- und derselben Stelle bleiben oder auch mal andere Teile des Landes erkunden und herumreisen? Müssen zerbrechliche Dingen, zum Beispiel Gastgeschenke, mit? Ist es besser, eine bequeme Reise oder mehr Platz für seine Anziehsachen zu haben?
weiterlesen »

Einführung G8 – Was hat sich geändert beim Schüleraustausch, was ist geblieben?

Die Einführung der einheitlichen Dauer über acht Jahre für die Sekundarstufen in den staatlichen Schulen der Länder (G8) soll sich nicht nachteilig auf die Vorzüge von Schüleraustauschen in Partnerländer auswirken. Das war das gemeinsame Ziel der Austauschorganisationen, der Schulen und teilweise auch der Kultusministerien der Länder. Besonders fraglich im Zusammenhang mit G8 war im Vorfeld der übliche ein Jahr dauernde Schüleraustausch. Die gesetzgebenden Bundesländer und der Bund folgten dem Anliegen der Schulen und Verbände bejahend und haben Vorkehrungen getroffen, damit das Auslandsschuljahr auch weiterhin möglich ist.

Hürden für Schüleraustausche nehmen zu

Nicht durch den Staat unterstützte Schüleraustauschprogramme haben es schwerer als früher, das will der Arbeitskreises gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen (AJA) bemerkt haben. “Regelmäßig durchgewinkt” würden dagegen Teilnehmer des vom Bundestag getragenen “Parlamentarischen Patenschaftsprogramm” (PPP) von den Botschaften und Generalkonsulaten der Austauschländer in Deutschland. Immer mehr bürokratische Hürden würden für Deutsche Austauschschüler, zum Beispiel bei der Ausreise zum beliebtesten Deutschen Ziel, der USA, aufgebaut, stellt der AJA fest. Das betreffe sogar Programme, die teilweise Jahrzehnte bestehen. Eine Aufenthaltsgenehmigung in den USA zu bekommen, weiterlesen »

Übersicht der Regelungen der Bundesländer zur Anerkennung von Auslandsschuljahren

Der Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustauschorganisationen (AJA) erstellt in Zusammenarbeit und zum Teil in Kooperation mit bisher 14 Kultusministerien der einzelnen Bundesländer ausführliche Beschreibungen zu den Regelungen für die Anerkennung von Auslandsschuljahren für Schülerinnen und Schüler, die ein Schuljahr im Ausland verbringen.

Dabei wird zwischen der Anerkennung eines Auslandsschuljahres in der Einführungsphase (10. bzw. 11. Klasse) und einer Anerkennung von Auslandsschulzeiten auch zu Beginn der Qualifikationsphase (11. bzw. 12. Klasse) unterschieden.

Folgende Bundesländer ermöglichen derzeit grundsätzlich eine Anerkennung eines Auslandsschuljahres in der Einführungsphase (10. bzw. 11. Klasse) [i.d.R. auf Antrag des Schülers/der Eltern und durch Entscheidung des Schulleiters/des zuständigen Schulamtes]: alle (15), ausgenommen Sachsen.

Darüber hinaus ermöglichen einige Bundesländer eine Anerkennung von Auslandsschulzeiten auch zu Beginn der Qualifikationsphase (11. bzw. 12. Klasse):
Berlin (nur erstes Halbjahr der Qualifikationsphase), Brandenburg (nur erstes Halbjahr der Qualifikationsphase),  Bremen (nur erstes Halbjahr der Qualifikationsphase), Hessen und Schleswig-Holstein.

weiterlesen »

Voraussetzungen für Auslands-BAföG

Auslands-BAföG ist eine finanzielle Förderung durch den Staat, welche für Auslandsaufenthalte, z.B. während der Schulzeit, beantragt werden kann. Die Ausbildungsförderung für einen Auslandsschulbesuch nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) unterliegt bestimmten Voraussetzungen. Die Höhe der Förderung wird nach einem komplizierten Schlüssel errechnet, bei dem das Einkommen der Eltern eine entscheidende Rolle spielt. Grundlage für die Berechnung des Einkommens ist die Summe der positiven Einkünfte im Sinne des Einkommensteuergesetzes. Davon abgezogen werden u. a. die Einkommen- und Kirchensteuer, pauschal festgesetzte Beträge für die soziale Sicherung wie Kranken-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung, der Altersentlastungsbetrag und ggf. geförderte Altersvorsorgebeiträge. Für die Einkommensberechnung wird der Lohn- oder Einkommensteuerbescheid des vorletzten Kalenderjahres vor Beginn des Bewilligungszeitraumes zugrunde gelegt. Ob bzw. in welcher Höhe eine Förderung gewährt wird, kann neben dem Einkommen der Eltern mit davon abhängen, ob sich weitere unterhaltspflichtige Kinder, die im gleichen Haushalt leben, in der Ausbildung (Schule, Lehre, Studium) befinden. weiterlesen »

Individuelle Beratung
Das Top-Gastgeschenk – Der Kuckucksuhr-Mini-Magnet
Gastgeschenke für die Gasteltern
Packliste für den Koffer
eBook Schüleraustausch jetzt kostenlos downloaden
Checkliste: Schüleraustausch
Copyright © Schüleraustausch-ABC berät Sie individuell zum Thema High School-Auslandsaufenthalt und Schüleraustausch international.