Tags:

Die ersten Tage im Gastland

Nach den letzten stressigen Tagen in Deutschland, in denen die Koffer gepackt, die letzten Vorbereitungen getroffen und Freunde und Familie unter vielen Tränen verabschiedet wurden, ist es endlich soweit: Der Austauschschüler sitzt im Flugzeug, auf dem Weg ins Abenteuer… Im Gastland angekommen, strömen tausend neue Eindrücke auf ihn ein. Es riecht anders, alles sieht anders aus und auch die Geräusche sind neu.

Abhängig vom Programm bekommt der deutsche Jugendliche eventuell zunächst während eines Einführungsseminars die Möglichkeit, sich nach der langen Reise etwas an die fremde Umgebung zu gewöhnen, bevor er seiner Gastfamilie begegnet. Das erste Treffen mit ihr ist aber unabhängig davon immer mit viel Aufregung und auch ein paar Bedenken verbunden, die sich aber oft bei einer herzlichen Begrüßung in Luft auflösen. Gerade, wenn zwischen dem Flug und dem ersten Familienkontakt kein Seminar liegt, sind die ersten Stunden im neuen Zuhause meist von Erschöpfung geprägt. Nach vielen interessierten Fragen und Informationen, von denen der Schüler oft nicht viel versteht, einem Essen und der Überreichung der Gastgeschenke ist deshalb erstmal Zeit zum Ausruhen.

Da das Zusammenleben in einer Familie Regeln und Gemeinsamkeit erfordert, ist es ratsam, während der ersten Tage einige wichtige Dinge zu klären. Der Austauschschüler sollte dabei seiner Gastfamilie entgegenkommen, sich einen Überblick über den normalen Tagesablauf der Familie machen, seine Hilfe anbieten und sich möglichst gut anpassen. Außerdem sollte er einige organisatorische Dinge ansprechen, wie beispielsweise die Benutzung des Telefons, die “Familienregeln” oder den Schulweg.

Spätestens, wenn der Schulalltag begonnen und der Jugendliche alle wichtigen Fragen geklärt hat, kann er sich darauf konzentrieren, sich an den neuen Alltag zu gewöhnen, neue Kontakte zu knüpfen und die Sprachbarriere abzubauen. Nach einer häufig problematischen Eingewöhnungsphase, die nach den ersten euphorischen Tagen einsetzt und fast immer von einem Kulturschock begleitet wird, setzt so irgendwann langsam aber sicher der Integrationsprozess ein – und einem angenehmen und spannenden Auslandsjahr steht nichts mehr im Wege.

Beratung

Kostenfreie Beratung

Perfekt auf Sie abgestimmt

Wünschen Sie weiterführende Beratung? Dann sollten Sie sich für die individuelle und kostenfreie Beratung eintragen.

Alternativ können Sie auch erst einmal unser eBook downloaden.

Verwandte Beiträge

  • Keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Austauschprogramme kostenlos vergleichen
G.E.B – die GermanExportBox: Dein cooles kleines Gastgeschenk!
Gastgeschenke für die Gasteltern
Packliste für den Koffer
Kostenlose Schüleraustausch-Broschüre
eBook Schüleraustausch jetzt kostenlos downloaden
Checkliste: Schüleraustausch
Copyright © Schüleraustausch-ABC berät Sie individuell zum Thema High School-Auslandsaufenthalt und Schüleraustausch international.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren