Tags: , ,

Homepage, Blog & Co – Online im Austauschjahr

Austauschschüler sind zwar für eine lange Zeit weg von ihrem Zuhause, trotzdem wollen sie während ihrer Zeit im Ausland im Kontakt mit Familie und Freunden bleiben. Denn auch wenn die Daheim-Gebliebenen während des Austausches nicht den Alltag mit den Schülern teilen können, möchten diese sie doch an ihren kleinen und großen Erlebnissen teilhaben lassen. Das funktioniert natürlich in Telefongesprächen, Briefen und Emails – in der Masse ist es allerdings ziemlich aufwendig, jedem Einzelnen alles persönlich zu berichten. Gerade für Menschen, die den Jugendlichen nicht ganz so nahe stehen, bleibt da oft nicht genügend Zeit. Eine gute Lösung ist es, eine persönliche Homepage oder einen Blog einzurichten, auf die/den alle Freunde, Verwandte und Bekannte – aber auch mögliche Sponsoren – über einen individuellen Link zugreifen und sich so immer über den Austauschschüler und sein Leben im Ausland informieren können. Außerdem entsteht so auch für den Jugendlichen selbst und vielleicht auch für seine Gastfamilie eine schöne Erinnerung.

Eine Homepage oder einen Blog zu erstellen, ist heutzutage auch für die nicht-Computerfreaks kein Problem. Denn es gibt unzählige Anbieter, die es einem Schüler auch ohne vorherige Programmier-Kenntnisse erlauben, ihre Eindrücke auf einer persönlichen Seite online festzuhalten. Vom Hompage-Baukasten, Piczo und google über Blogger, homepage24 oder WordPress bis zu jimdo, mein-Auslandstagebuch und npage – die Möglichkeiten sind vielfältig. Darüber hinaus bieten auch einige Organisationen und Schüleraustausch-Foren die Möglichkeit, auf ihren Seiten einen eigenen Blog zu erstellen. Und auch Soziale Netzwerke wie SchülerVZ oder Myspace eignen sich in einem gewissen Rahmen und bieten darüber hinaus noch die Sicherheit, nicht so schnell in Vergessenheit zu geraten, wie eine nur für den Austausch erstellte Seite, die insbesondere nach der Rückkehr oft kaum noch besucht wird.

Für welchen Anbieter sich ein Austauschschüler entscheiden sollte, hängt von seinen individuellen Wünschen ab: Während sich der eine Schüler eine aufwendige, persönlich gestaltete Homepage mit verschiedenen Funktionen von Fotoalben über persönliche Informationen und einen Blog bis hin zu einem Gästebuch vorstellt, in die er viel Zeit und eventuell sogar etwas Geld investieren will, reicht es dem anderen, nur ab und zu einen kleinen Beitrag zu bloggen oder ein Foto hochzuladen. Für die meisten Austauschschüler ist jedoch der Mittelweg der Richtige. Aber egal, welche Lösung der Schüler wählt: Wichtig ist, dass kein Druck entsteht – schließlich soll er sich auf seine Zeit im Ausland konzentrieren können und nicht täglich stundenlang vor einem PC sitzen müssen. Es gilt also, sich realistische Ziele zu setzen!

Beratung

Kostenfreie Beratung

Perfekt auf Sie abgestimmt

Wünschen Sie weiterführende Beratung? Dann sollten Sie sich für die individuelle und kostenfreie Beratung eintragen.

Alternativ können Sie auch erst einmal unser eBook downloaden.

Austauschprogramme kostenlos vergleichen
G.E.B – die GermanExportBox: Dein cooles kleines Gastgeschenk!
Gastgeschenke für die Gasteltern
Packliste für den Koffer
Kostenlose Schüleraustausch-Broschüre
eBook Schüleraustausch jetzt kostenlos downloaden
Checkliste: Schüleraustausch
Copyright © Schüleraustausch-ABC berät Sie individuell zum Thema High School-Auslandsaufenthalt und Schüleraustausch international.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Akzeptieren